Afrika neu denken 2016
Afrika neu denken 2016

Auch in diesem Jahr findet wieder die Konferenz „Afrika neu denken“ statt. Sie hat sich mittlerweile als eine Plattform etabliert, bei der sich progressive Kräfte der afrikanischen Diaspora und alle die, an Afrika interessiert sind, treffen und gemeinsam versuchen, Diskurse über Afrika und AfrikanerInnen, die in Deutschland propagiert werden, wahrzunehmen, zu analysieren und zu beeinflussen. Wir freuen uns darüber, dass in den vergangenen Jahren viele von Ihnen diese Plattform genutzt haben. Damit dies so bleibt und das Monopol derer, die „Afrika-Diskurse“ in Deutschland prägen, weiterhin erschüttert wird, laden wir Sie herzlich ein, uns auch in diesem Jahr zu unterstützen, indem Sie diese Veranstaltung wahrnehmen. In diesem Jahr lautet das Thema: „Afrika neu denken: wer schuldet wem was? Aktueller geht es kaum angesichts der herrschenden Diskurse über „Flüchtlinge“ und unter Berücksichtigung der in diesem Jahr ins Leben gerufenen UN-Dekade für Menschen afrikanischer Abstammung. Sie finden das Programm der Konferenz anbei, bitte leiten Sie es an Interessierte weiter.

Wir laden sie herzlich ein.

Mehr Infos hier => Afrika neu denken 2016, 23 – 24 September 2016

Herzliche Grüße

Dr. Boniface Mabanza
Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA
Ecumenical Service on Southern Africa

KASA im Welthaus Heidelberg | Willy-Brandt-Platz 5 | 69115 Heidelberg
Tel: +49 (0)6221-4333617
Fax: +49 (0)6221-4333629
[email protected]

www.kasa.woek.de